Die Tatsache, dass der Geist über den Körper herrscht, ist, obwohl dies seitens der Biologie und Medizin missachtet wird, die grundlegendste Tatsache, die wir über den Lebensprozess kennen.

Franz Alexander


Was ist Integrale Dynamologie® - Wege zur Selbstheilung? Integrale Dynamologie® ist die neue erfolgreiche Methode, Selbstheilung absolut wirksam zu erreichen. Selbstheilung ist nach heutigen neuesten Erkenntnissen sehr leicht zu erreichen. Inzwischen gibt es auch neue wissenschaftliche Ergebnisse, die nachweisen, wie Selbstheilung wirksam funktioniert. Diese Erkenntnisse sind auch Teil unseres entstehenden neuen Weltbildes. Das wird vielfach noch nicht verstanden. Daher rühren immer noch viele Missverständnisse. (Mehr dazu im Text weiter unten)

Eins Tages wird dieses Wissen sich weiter verbreiten, so dass sich auch dieser folgende Text von C. G. Jung immer mehr als weise Vorausschau beweisen wird, deren Wahrheitsgehalt wir ständig in unserer Arbeit beobachten können. 

,,Ich glaube, dass Heilen auf nicht-materiellem Weg, durch geistige Methoden, eine Zukunft ungeahnter Möglichkeiten hat. Und ich glaube, dass ihr Bereich allmählich über das, was wir heute, zu Recht oder Unrecht, als >funktionell< bezeichnen, hinaus wachsen und auch alles Organische umschließen wird. Ich sehe die Morgenröte einer neuen Zeit vor mir aufleuchten, in der man gewisse chirurgische Eingriffe, z. B. an inneren Gewächsen, als bloße Flickarbeit ansehen wird, voller Entsetzen, dass es überhaupt einmal ein so beschränktes Wissen um Heilmethoden gab. Dann wird kaum noch Raum sein für althergebrachte Arzneimittel. Es liegt mir fern, die moderne Medizin und Chirurgie irgendwie herabzusetzen, ich hege im Gegenteil große Bewunderung für beide.
Aber ich habe Blicke tun dürfen in die ungeheuerlichen Energien, die der Persönlichkeit selbst innewohnen, und in solche von außerhalb liegenden Quellen, die unter gewissen Bedingungen durch sie hindurch strömen und die ich nicht anders als göttlich bezeichnen kann. Kräfte, die nicht allein funktionelle Störungen heilen können, sondern auch organisch bedingte, die sich als bloße Begleiterscheinungen seelisch-geistiger Störungen herausstellten."
 

 

In meiner Arbeit bin ich immer wieder davon begeistert, dass vieles, was in diesem Text von Prof. Jung angedeutet ist, bereits Wirklichkeit geworden ist, auch wenn dies im „Mainstream" noch lange nicht überall angekommen ist.

Teil 1

Fragen, die immer wieder gestellt werden

1.1 Was ist Selbstheilung denn nun wirklich?
Jeder Mensch hat sich schon selbst geheilt. Haben Sie sich schon mal verletzt, z. B. in den Finger geschnitten? Und wer hat das geheilt? Es ist von allein wieder verheilt, sagt man. In Wirklichkeit hat das Ihr Körper getan, denn der weiß von Natur aus, wie das geht.

1.2 Und wenn jemand unheilbar krank ist?
Es ist ein Märchen, dass es unheilbare Krankheiten gibt. Viele Fachleute wissen aber nicht, wie sie ihren Patienten zum heil werden verhelfen können, dann sagen und glauben sie, Sie seien unheilbar. Das sind Sie nur dann, wenn Sie - vielleicht auch unbewusst - nicht gesund werden wollen, aber niemals, weil Ihnen das jemand prophezeit. Wir halten das für Kunstfehler und wer solchen Vorhersagen glaubt, der bleibt dann unheilbar, weil sein „Glaube" das bewirkt. Er wird sich dann nämlich entsprechend passiv verhalten.

1.3 Wieso wagen Sie zu behaupten, dass Selbstheilung ganz sicher funktionieren kann?
Das behaupten wir nicht, wir können es beweisen. - siehe Beispiele im Kapitel 2.6 - Wir erleben ja Selbstheilung ständig in unserer Integralen Dynamologie® - Arbeit mit Klienten.

1.4 Wie also könnte ich lernen, mich selbst zu heilen?
Wir können das ganz einfach in einem Satz sagen: Indem Sie lernen, bei sich da innen aufzuräumen und alles raus zu werfen, was sie belastet und krank macht.

1.5 Das klingt abenteuerlich!
Klar, das scheint es auch zu sein. Es kommt vielen Menschen abenteuerlich vor, weil sie davon noch nicht viel erfahren haben. In Wirklichkeit ist das Wissen über Selbstheilung in unserer Kultur nur über viele Jahrhunderte abhanden gekommen. Das hängt mit unserem materiellen und reduktionistischen Weltbild zusammen, das vor langer Zeit entstand. Dazu unten mehr.

1.6 Wie zeigen Sie denn ihren Klienten Selbstheilung?
Indem wir ihnen den Weg zu ihren Innenweltbildern zeigen, derer sie sich oft nicht bewusst sind. Der Zugang dazu mit Integraler Dynamologie® ist viel leichter als die meisten Spezialisten das mal gelernt haben. Vor allem gibt es keinen Grund, Angst davor zu haben, weil in dieser inneren Arbeit, zu der wir unsere Klienten sehr sorgsam begleiten, keine neuen Schäden (Verletzungen) passieren können, wie oftmals Fachleute bisher dachten.

1.7 Und wie geht das dann weiter?
Indem sich unsere Klienten ihre inneren Bilder anschauen, entdecken sie dort ihre inneren Knoten und auch psychischen Verspannungen, von denen sie krank wurden. Es geht immer darum, diese inneren Spannungen loslassen zu lernen. Wenn das geschieht, tritt Kraft unserer menschlichen Natur in jeder Hinsicht Selbstheilung ein. Wie das im Einzelnen geht, zeigen wir in unseren Sitzungen. Jedes persönliche Problem und jede Krankheit - ohne Ausnahme - haben eine psychische Entsprechung, d. h. die Ursachen dazu sind in Form unserer inneren Bilder gespeichert. 

1.8 Wie kann das denn sein?
Es gibt kein Problem und keine Krankheit, für die nicht in unserer Psyche die entsprechenden Bilder gespeichert sind. Daher können wir jedem auch zeigen, wie über den Zugang dazu Heilung durch Veränderung dieser Bilder funktioniert. Es ist eine Tatsache, dass in jedem Menschen insgeheim alles Wissen verborgen ist, wie er in seiner Ganzheit - Körper - Seele - Geist - heil ist oder wieder werden kann. Es spielt dabei keine Rolle, was die Gründe für ein Problem oder eine Krankheit sind oder wann und wie die Ursachen entstanden sind. Auch ist es ebenso ein Märchen, das z. B. Traumata oder Depressionen nicht oder nur sehr schwer auflösbar wären. Das kann jeder relativ leicht lernen.

Christlich denkende und erzogene Menschen sagen oft, Selbstheilung? Aber heilen kann doch nur Gott. Die Antwort darauf ist: Das ist o. k. wenn du glaubst, nur Gott könne heilen. Nur solltest du dann nicht vergessen, er tut nicht das für dich, was du selber tun kannst. Denn er hat dich mit dieser Möglichkeit heil zu werden, ja geschaffen. Dann glaube bitte nicht, wenn du die Hände in den Schoß legst und nichts tust, dass du so heil werden kannst.

1.9 Ist das wirklich so einfach?
Freilich! Es gehört natürlich dazu, dass jemand bereit sein muss, sein Leben da zu ändern, wo sein Verhalten bisher zum krank werden beigetragen hat. Als Beispiel nennen wir hier einmal das Stichwort „falsche Ernährung", denn: Wenn unser Körper nicht das bekommt, was seine Zellen dringend zum gesunden Leben brauchen, kann er nicht gesund sein oder werden. Siehe mehr dazu im Kapitel 2.3 = Auf die Umgebung kommt es an". In unseren Sitzungen bekommt das ohnehin jeder gezeigt, weil die innere Weisheit seines Körpers genaue Kenntnisse darüber besitzt, was schief gelaufen ist und was ihm fehlt. Das kann jeder immer sehr hilfreich in Erfahrung bringen. Genauso krank machend sind negative Gedanken und Einstellungen. Jeder kann recht einfach lernen, auch dies zu ändern und dann selber gesund zu werden.

Prof. Dr. med. Carl Gustav Jung (1875-1961).